Graz Marathon 2018

Der diesjährige Marathon in der steirischen Landeshauptstadt zeigt sich wettermäßig von seiner schönsten Seite – strahlender Sonnenschein bei angenehmer Temperatur.

Beworben wird der Marathon als Top-Sight-Running-Event durch die Grazer Innenstadt – naja, ist richtig, wenn man die letzten zwei Kilometer betrachtet (und das zwei Mal, da ja zwei identische Runden gelaufen werden). Hauptsächlich bewegt man sich auf Grazer Hauptverkehrsstraßen, gefühlt elend lang zum südlichen Wendepunkt und ebenso zum nördlichen – aber ohne Straßenverkehr 🙂 . Ein optischer Höhepunkt war der Zitronenbaum vor dem Hotel Weitzer – man bekommt direkt Lust zum ernten 😉 .

Gute Stimmung entlang der Mur, im Stadtzentrum und auf der Kepplerbrücke (2x je Runde). Und natürlich im Start/Ziel-Bereich vor und nach dem Lauf.

Ziel dieses Lauf-Wochenendes war für meine Lauffreundin Edith eine Standortbestimmung in Hinblick auf den geplanten Frühjahrsmarathon in Barcelona. Ein voller Erfolg – wir haben am Abend für das spanische Abenteuer gebucht 🙂 🙂

Zusammenfassend war das ein genussvolles und entspanntes Wochenende beim größten Laufevent im Süden Österreichs.

 

Laufbericht von Anton Reiter


14.10.2018

Distanz: 42,195 km
Zeit: 04:05:14

gesamt: 443 von 656
Männer: 389 von 584
AK: 7 von 13